What a week

What a week, man kanns nicht anders sagen. Letzte Woche ist meine To Do Liste (die ich natürlich gewissenhaft in Notion pflege) förmlich explodiert.

 

  • Projekte, die coronabedingt verschoben waren und JETZT natürlich alle zeitgleich starten müssen
  • neue Aufgaben, die ich mit einem anderen Aufwand eingeschätzt habe
  • Projekte, die so richtig schiefgelaufen sind
  • überquellende Buchhaltung

 

Und, der Hauptgrund: gnadenlose Selbstüberschätzung meiner eigenen Zeit.
Uff. What a week.

"Ach, das schaff ich auch noch"

Zumindest an meinem Newsletter-Rhythmus hab ich stoisch festgehalten. 😎 Falls du diese sehr guten E-Mails also noch nicht abonniert hast, wäre JETZT die beste Gelegenheit dafür. 👀 #justsaying

Manchmal läufts nicht

✅ Manchmal muss man einfach akzeptieren, dass sich die To Do-Liste nicht bis ins Unendliche erweitern lässt, auch wenn uns Notion das glauben machen will.

 

✅ Manchmal muss dann genau das To Do, auf das man sich am meisten gefreut hatte, hinten anstehen. ☹

 

✅ Manchmal muss man dann einfach mal einen vielleicht nichtssagenden Post mit nem semiwitzigen Meme raushauen, damit man wieder in den Schreibflow kommt. 

#JENNIWORKS